Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | BFB, CDU, FDP, WHU

„Das Beste für unsere Kinder und unsere Verwaltung“

Henstedt-Ulzburg (em) Aufgrund einer Empfehlung des Sozialministeriums werden auch in Henstedt-Ulzburg seit 2012 neue Kindergärten nur noch freien Trägern und nicht mehr der Gemeinde übertragen - mit sehr gutem Erfolg.

Die Verwaltung klagt seit langer Zeit über Personalknappheit und Überlastung der Mitarbeiter, und das obwohl der Stellenplan in den vergangenen sechs Jahren um mehr als 30 % aufgestockt wurde. Es vergeht kaum eine Sitzung auf der der Bürgermeister und die Mitarbeiter nicht über eine Überlastung, zu wenig Kapazitäten, zu wenig Mitarbeiter klagen. Anstehende Aufgaben, beschlossene Anträge und längst gestellte Anfragen können nicht bearbeitet werden.

Umso wichtiger ist es, Raum zu schaffen für einen reibungslosen Verwaltungsablauf. Solange die Kindergärten neben all den anderen Aufgaben der Verwaltung betreut werden müssen, ist dies zeitaufwendig und wenig effizient. Vor diesem Hintergrund ist es überhaupt nicht nachvollziehbar, dass der Bürgermeister die jetzige Möglichkeit zur Entlastung seiner Verwaltung ablehnt und an vielen alten Strukturen festhalten will.

Vor vier Jahren hat die Politik übrigens die Neuorganisation der Jugendzentren Tonne und Rhen beschlossen und gegen den damals ebenfalls erbitterten Widerstand der Verwaltung durchgesetzt – heute ein Erfolgsmodell und keiner will das Rad zurückdrehen! Warum will sich die Verwaltung nicht auf ihre Kernaufgaben konzentrieren - es ist Arbeit genug vorhanden und es würden sich endlich auch wieder Erfolge auf diesem Gebiet einstellen.