Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | CDU, FDP, BFB, WHU

„Kindergärten passen nicht ins Rathaus“

Henstedt-Ulzburg (em) Die vier Fraktionen CDU, FDP und die beiden Wählergemeinschaften Henstedt-Ulzburgs haben sich sehr lange mit dieser Problematik auseinander gesetzt; Für und Wider abgewogen. Es geht darum, unsere Kinderbetreuung zu verbessern.

Diese Veränderung ist nicht erforderlich, weil in den Einrichtungen die Erzieherinnen und Erzieher ihrer Aufgabe nicht gerecht würden. Ganz im Gegenteil! Es geht darum, die Bedingungen für eine bestmögliche Betreuung unserer Kinder und die Erfüllung des Bildungsauftrages zu verbessern. Sind die Strukturen und Abläufe im Rathaus fürs Verwalten geeignet, so sind sie es nicht jedoch für optimale Kinderbetreuung. Entscheidungen dauern zu lange, man klagt über ständige Überlastung.

Die Kita-Situation ist völlig unbefriedigend. Das ändert sich auch nicht, wenn eine andere Einheit der Verwaltung (Eigenbetrieb) geschaffen wird, weil dann Strukturen und Abläufe gleich und schwerfällig bleiben. Nur wenn die neue Organisation aus dem Rathaus rausgelöst ist, wie die AöR, kann wirkliche Veränderung eintreten. Das Wohl unserer Kinder gehört in die Hände von Kita-Profis, das fängt bei Organisation und Leitung an.

Am Sonntag, 24. September, wird über Weiteres abgestimmt. Informationen unter: www.proAoeR-HU.de
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen