Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | CDU

SOKA-Bau: Wohnen mit viel Grün und Freiraum

Henstedt-Ulzburg (em) Vertreter der CDU und der anderen Fraktionen trafen sich mit Vertretern der SOKA-Bau, um ein überarbeitetes Wohnkonzept für den Beckersbergring unter die Lupe zu nehmen. „Wir sind mit dem überarbeiteten Konzept sehr zufrieden und werden die Umsetzung durch SOKA-Bau unterstützen“, so Michael Meschede, Mitglied im Umwelt-und Planungsausschuss.

Die neue Gestaltung des Beckersbergrings besticht durch einen sehr hohen Grünanteil. So werden 60 Erdgeschosswohnungen eigene Terrassen mit Garten haben. 40 weitere Wohnungen sollen einen Nutzgarten in Gebäudenähe erhalten. Die zwölf Gebäude stehen nicht dicht beieinander, so dass großzügige Freiräume entstehen. So kann der grüne Charakter der Siedlung erhalten bleiben und die jetzigen Reihenhausmieter haben die Möglichkeit auch weiterhin einen eigenen Garten zu pflegen, wenn sie sich entscheiden eine der neuen Wohnungen zu mieten.

Darüber hinaus werden die Wohnungen im Erdgeschoss und im 1. Obergeschoss barrierefrei sein. Die Wohnungen über dem 1. Obergeschoss sind barrierearm geplant. Alle zwölf Gebäude verfügen über einen Aufzug, der bis in die Tiefgarage gelangt. Eine barrierefreie Zuwegung des Quartiers zum Wanderweg und EDEKA ist ebenfalls vorgesehen. So kann ein Wohnen für alle Generationen gewährleistet werden.

Das gesamte Wohnquartier ist als verkehrsberuhigte Zone geplant. Die Pkw, die zurzeit im Beckersbergring auf der Straße stehen und teilweise eine erhebliche Verkehrsbehinderung darstellen, werden zum größten Teil von der Straße verschwinden. Denn es werden in zwei Tiefgaragen 322 Stellplätze entstehen 45 weitere Stellplätze sind oberirdisch geplant. Für Fahrräder und Kinderwagen wird es in den Häusern Stellplätze geben, so dass künftig nur wenige Fahrräder vor den Häusern stehen müssen.

Außerdem wird eine Kindertagesstätte für 70 Kinder entstehen. „Ich freue mich besonders, dass die die SOKA-Bau für die Bestandsmieter ein sehr gutes Angebot im Gepäck hatte“, so Michael Meschede. So sollen die Bestandsmieter die Möglichkeit bekommen, eine der neuen Wohnungen zu ihrem derzeitigen Mietzins zeitlich unbegrenzt mieten zu können. Daneben werden 13% der Wohnungen sozial geförderter Wohnungsbau. Für die CDU steht daher fest, dass ein Wohnquartier im Zentrum unserer Gemeinde entstehen wird, das für alle Generationen und jedes Einkommen eine Heimat bieten wird!
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen