Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Deutsches Rotes Kreuz

DRK-Ortsverein feiert 50-jähriges Bestehen

Henstedt-Ulzburg (em) „Der erste Schritt zur Gemeinsamkeit von Henstedt und Ulzburg ist getan: im Ulzburger Jugend- und Sportlerheim wurde der Ortsverein Henstedt-Ulzburg des Deutschen Roten Kreuzes gegründet. Zum Vorsitzenden wählte man Apotheker Ulrich Schütz, Ulzburg.“ So war es am 7. Dezember 1968 in der Zeitung zu lesen. Am Vorabend hatte die Gründungsversammlung stattgefunden.

Am Donnerstag, 6. Dezember 2018 wurde in den Räumen des Vereins dieses Datums gedacht. Vorstand sowie aktive und ehemalige Mitarbeiter trafen sich zu einer kleinen Geburtstagsfeier. Der Ortsvereinsvorsitzende Mirko Brix sprach über 50 bewegte Jahre, die hinter dem Verein lägen. Gern hätte er noch ein Gründungsmitglied begrüßt, leider verstarb das letzte verbliebene, der damalige Schatzmeister Ulrich Buchholz, vor wenigen Monaten.

Dann ergriff ein Zeitzeuge das Wort. Richard Hovorka wurde 1968 geboren. „50 Jahre, das ist ein ganzes Leben,“ sagte er sichtlich bewegt. 1980 sei er in das das Jugendrotkreuz eingetreten. Es folgte ein Abriss der Geschichte des Ortsvereins: Schon vor der Gründung habe es Rot-Kreuz-Arbeit in der Gemeinde gegeben, zu nennen sei der Name der Gemeindeschwester Emma-Gärtner. Hovorka erinnerte er an die verschiedenen Unterkünfte, die das Rote Kreuz im Laufe der Jahre genutzt hat, darunter ein Altenteilerhaus der Familie Honerlah und eine Lehrerwohnung in der Schulstraße. Die Gründung des Spielmannszuges und des Schulsanitätsdienstes, die Straßenkleidersammlungen, bei denen ganze Güterwaggonladungen mit gespendeter Kleidung zusammen kamen.

Einsätze der Bereitschaft bis auf Bundesebene: Während der „Schneekatastrophe“ und beim Fall der Mauer, die Verteilung von Butter an Hilfsbedürftige zu Zeiten des „Butterberges“. Viele Freundschaften seien geschlossen worden, sogar Familien hätten sich aus Rotkreuzlern gegründet. Immer hätten die Menschlichkeit und die Grundsätze Henry Dunants im Vordergrund gestanden. „Ich bin richtig, richtig stolz,“ schloss Hovorka. Offiziell wird das Vereinsjubiläum im Mai 2019 während eines DRK-Aktionstages rund um das Henstedt-Ulzburger Bürgerhaus gefeiert.

Foto: Mirko Brix (links) und das langjährige Mitglied Richard Hovorka

henstedt-ulzburg Deutsches Rotes Kreuz
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen