Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Gemeinde Henstedt-Ulzburg

Bürgerpreis 2017 – Vorschlagsfrist endet am 1. September

Henstedt-Ulzburg (em) Noch knapp einen Monat haben die Bürgerinnen und Bürger in Henstedt-Ulzburg Zeit, einen besonderen Menschen für die Verleihung des diesjährigen Bürgerpreises vorzuschlagen. Bis zum 1. September können noch Vorschläge für diese Auszeichnung an den Bürgervorsteher gerichtet werden.

Der Bürgerpreis unterstreicht die Bedeutung des Ehrenamtes. Diese Auszeichnung wird an Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde, örtliche Vereine, Verbände und bürgerschaftliche Initiativen sowie ortsansässige Unternehmen, die sich durch besondere Aktivitäten im kulturellen Bereich, im sozialen Bereich oder im Umweltschutzbereich engagiert und so herausragenden Gemeinsinn bewiesen haben, verliehen. Ebenso an Einwohnerinnen und Einwohner, die besonderen Mut oder Zivilcourage gezeigt haben.

Alle Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde sind daher aufgerufen, Vorschläge einzureichen. Wer aufmerksam sein Umfeld betrachtet, dem werden sicher Personen oder Personengruppen einfallen, die durch ihren unerschütterlichen Einsatz, ihren besonderen Mut oder ihren selbstlosen Beistand, dazu beigetragen haben, das menschliche Miteinander in unserer Gemeinde zu verbessern.

Auch Vorschläge, die bereits in den vergangenen Jahren unterbreitet wurden, können selbstverständlich nochmals eingereicht werden. Die Vorschläge für den Bürgerpreis sind bitte bis zum 1. September in einem verschlossenen Umschlag an den Bürgervorsteher, Herrn Dr. Dietmar Kahle, Rathausplatz 1, 24558 Henstedt-Ulzburg einzureichen.

Im Rahmen einer Feierstunde Ende des Jahres wird der Bürgerpreis der Gemeinde Henstedt-Ulzburg verliehen. Diesen Preis erhielten bereits Frau Ingeborg Gnegel, der Ortsverein Henstedt-Ulzburg des Deutschen Kinderschutzbundes e.V., Frau Annelie Schefe, Frau Sabine Moser-Hahn, Herr Henry Hagemann, Frau Doris Tachezy, Herr Karl-Heinz Freistedt, die Ausbilder der Jugendfeuerwehr, die Lesepaten aus Henstedt-Ulzburg, Herr Wolfgang Sievers, die Grünen Damen aus der Paracelsus-Klinik und das Helferteam der Tafel in Henstedt-Ulzburg als Anerkennung für ihre herausragenden ehrenamtlichen Leistungen.

Meldeformulare und Richtlinien sind am Empfang des Rathauses erhältlich und ebenfalls auf der Internetseite www.henstedt-ulzburg.de unter dem Menüpunkt Rathaus/Formulare hinterlegt. Bei Fragen gibt Frau Sabine Ohlrich, Telefon 04193 / 963 471, gern Auskunft.