Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Gemeinde Henstedt-Ulzburg

Fachkräftegewinnung: Neue Girls & Boys Day Aktionen

Henstedt-Ulzburg (em) Henstedt-Ulzburger Unternehmen und die Verwaltung der Gemeinde wissen: Um dem Fachkräftemangel zu begegnen und die besten zukünftigen Mitarbeiter zu gewinnen, sind kreative Aktionen notwendig.

Beim Aktionstag „Girls Day“ am 26. April 2018 „schnupperten“ Schülerinnen und Schüler wieder bei Betriebserkundungen und Mitmachaktionen in die unterschiedlichsten Berufsfelder hinein und informierten sich über Praktikums-, Ausbildungs- und Studienplätze. Ziel des Aktionstages ist es, den Mädchen vor allem die technischen, naturwissenschaftlichen und handwerklichen Bereiche näher zu bringen und den Jungen Einblicke in pflegerische und erzieherische Berufe zu ermöglichen. Denn nach wie vor entscheiden sich Mädchen überproportional häufig für ein „typisch weibliches“ Berufsfeld oder Studienfach, ohne die ganze Bandbreite des Berufsspektrums zu kennen. Und Jungen wählen seltener den Beruf des Krankenpflegers oder Erziehers.

„Gleichstellung, d.h. Chancengerechtigkeit für Frauen und Männer, und die Gewinnung der besten Fachkräfte haben große Überschneidungen“, resümiert Gleichstellungsbeauftragte Svenja Gruber.

Besonders der Girls Day trägt dazu bei, das Vertrauen der Mädchen in sich selbst und in die eigenen Fähigkeiten zu stärken, wenn es darum geht, Arbeitsbereiche kennenzulernen, die sie für sich bisher wenig in Betracht gezogen haben. Denn die Zurückhaltung der Mädchen ist unbegründet: Bei Bildungs- und auch Universitätsabschlüssen schneiden Mädchen heutzutage statistisch oftmals besser ab als Jungen!

Vor diesem Hintergrund organisierte Svenja Gruber auch in diesem Jahr wieder mehrere Angebote zum bundesweiten Aktionstag für Schülerinnen und Schüler der 7./8. Klassen aus Henstedt-Ulzburg:

Girls Day bei Metalltechnik Naegler
Ganz neu dabei war das Metalltechnik Unternehmen Naegler, das eine sehr männlichen Belegschaft aber eine weibliche Geschäftsführerin hat – Heike Rothmann. Frau Rothmann ist gelernte Bankkauffrau und hat die Firma von ihrem Vater übernommen. Sie ist außerdem im Vorstand der Metallgewerbeinnung – als einzige Frau. „Ich hätte mir nie träumen lassen, dass wir einmal um neue Auszubildende kämpfen müssten“, beschreibt sie ihre Motivation für die Teilnahme am Girls Day. Sie selbst bereut, keine Ausbildung als Metallbauerin absolviert zu haben. „Der Beruf ist so vielschichtig, aus den Rohstoffen werden z.B. Geländer in der Halle gefertigt, die Montage aber erfolgt dann beim Kunden vor Ort.“

Womöglich ergreifen Michelle-Janine Zimmermann und Joy Papist den Beruf Metallbauerin Fachrichtung Konstruktionstechnik, denn ihnen hat der Girls Day großen Spaß gemacht. Nach einer Betriebsführung und Sicherheitsunterweisung konnten die Mädchen sich selber an den Werkstoffen Stahl, Edelstahl und Aluminium erproben. Dabei war selbständiges Bohren, Schleifen, Sägen, Schneiden und Kanten von Blechen unbedingt erlaubt. Einen selbstgefertigten Stahlring nehmen sie stolz als Erinnerung mit.
Fazit: Metalltechnik können auch Mädchen!

Girls Day in der Informatik an der Universität Hamburg
Im Fachbereich der Informatik an der Universität Hamburg bekamen die Mädchen spannende Einblicke, woran in der Informatik aktuell geforscht wird und erhielten Informationen zum Thema Datenschutz und Datensicherheit in Sozialen Netzen. Außerdem konnten die Mädchen selbst in verschiedenen Mini-Projekten praktisch arbeiten, wie z.B. Virtuelle Realität, Paralleles Rechnen.
Fazit: Informatik ist auch was für Mädchen.

Was verwaltet eine Verwaltung?
Auch die Verwaltung zeigte je einem Jungen und Mädchen neue, interessante Arbeitsbereiche: Kaya Schlüter machte einen Girls´ Day bei Ihrem Vater. Nico Schlüter ist als Gemeindebote in der Verwaltung tätig. Zusammen sahen Sie auf dem Markt nach dem Rechten und Kaya informierte die Marktstände darüber, dass dieser aufgrund des Himmelfahrtsfeiertages auf Mittwoch, 9. Mai verschoben wird. Beide verteilten die Post im Hause, an die Politik und in die verschiedenen Gebäude, für die die Verwaltung zuständig ist, wie Kitas und Schule. Außerdem lernte Kaya die Hausmeisterei kennen.
Jannik Scheel verbrachte seinen Boys´ Day im Rathaus. Er hospitierte bei Integrationskoordinator Wenzel Waschischeck und dürfte bei der Beratung von Geflüchteten im Sozialamt. Nach einer Rathausführung lernte Jannik im Empfang des Rathauses bei Sylvia Reich die vielen verschiedenen Aufgaben kennen, für die eine kommunale Verwaltung zuständig ist.
Fazit: Die kommunale Verwaltung ist vielfältig und spannend.

Boys Day in einer Kindertagesstätte der Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Mehr als 20 Jungen erlebten in je einer der gemeindeeigenen Kindertagesstätten ihren Boys Day, entweder in der Krippe, dem Kindergarten oder im Hort. Die Jungen lernten den Beruf des Erziehers kennen und stellten fest, dass Betreuung von Kindern mehr ist als „nur spielen“.
Fazit: Der Job eines Erziehers ist anstrengend, macht aber auch viel Spaß.

Girls Day in der Paracelsus-Klinik
Die Schülerinnen erhielten spannende Einblicke in die Arbeitsbereiche einer Chirurgin im OP. Auch in nichtöffentlich zugängliche Bereiche, wie Operationssaal oder Labor wurden die Türen geöffnet. Anfassen, ausprobieren und nachfragen war dabei ausdrücklich erwünscht. Im direkten Austausch mit Ärztinnen und medizinischem Fachpersonal erlebten die Schülerinnen, wie faszinierend und abwechslungsreich Medizin bzw. Wissenschaft sein können.

Zusammen mit Dr. Merle Krohn durften die Mädchen an einem Dummie eine Laparoskopie (Bauchspiegelung) durchführen. „Zu viele Gummibärchen haben sich in der Bauchhöhle angesammelt“, erklärt Dr. Krohn. Diese konnten die Mädchen mit Hilfe der optischen Instrumente ausmachen und minimalinvasiv entfernen. Außerdem lernten die Mädchen die Rettungswache und das Rettungsfahrzeug kennen.
Fazit: Krankenhaus bedeutet mehr als Arzt und Schwester.

Boys Day in der Paracelsus-Klinik

Die Jungen erfuhren interessante Einblicke in die Medizin und Pflege. Sie besuchten den Kreissaal und in der Neugeborenen Station erlebten sie zusammen mit Kinderkrankenschwester Kristina Eybe eine Untersuchung mit Hörtest an einem zwei Tage alten Baby. Außerdem lernten die Jungen im pflegerischen Bereich moderne technische Untersuchungsgeräte, wie Röntgen, EKG und Blutdruckmessung, kennen und ausprobieren.
Fazit: Als Pfleger ist viel Wissen und Einfühlungsvermögen gefragt.

Foto: Michelle-Janine Zimmermann und Joy Papist an der Stanzmaschine

henstedt-ulzburg Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Rathausplatz 1
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel.: 04193 / 963-0
Fax: 04193 / 963-190
E-Mail: gemeinde (at) h-u.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute