Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Gemeinde Henstedt-Ulzburg

Midnightbasketball wieder restlos ausgebucht

Henstedt-Ulzburg (em) Wildes Treiben unten in der Sporthalle und oben eine gut besetzte Zuschauertribüne – Bei Kindern und Jugendlichen kommt das Midnightbasketballturnier in Henstedt-Ulzburg auch nach 31 Auflagen immer noch gut an!

Das Organisationsteam des Kommunalen Rats für Kriminalitätsverhütung, AG Umfeldverbesserungen, zieht folglich eine positive Bilanz. Mit 24 Teams war die Veranstaltung wie beim Jubiläumsturnier im Vorjahr restlos ausgebucht.

Beim Midnightbasketball treten die Mannschaften wie beim Streetball im Modus 3on3 auf einen Korb gegeneinander an. Von 19 Uhr bis in den späten Abend spielten die 3er-Teams in zwei Altersgruppen jeweils einen Sieger aus. Für die musikalische Untermalung während der Spiele sorgte wie gewohnt ein DJ des Jugendzentrums Tonne, der sein Set direkt in der Hallenmitte aufgebaut hatte.

„Im Vordergrund stehen bei diesem Freizeitturnier der Spaß und das Fairplay“, sagt Dörte Zeeb, Sprecherin der AG Umfeldverbesserungen. „Es finden immer mehrere Spiele gleichzeitig statt. Für die Einhaltung der Regeln und das Zählen der Punkte sind die Teams selbst verantwortlich.“

Damit das Turnier in der Halle dennoch in geordneten Bahnen abläuft, gibt es einen Spielleiter, der die Ergebnisse notiert, bei strittigen Fragen schlichtet und generell den Überblick behält. Mit Rachid Maalainine, Basketballtrainer des SVHU, konnte ein neuer Kopf für diese wichtige Aufgabe gefunden werden.

„Nach fünf erfolgreichen Jahren hat Detlef Goebel die Spielleitung beim Midnightbasketball abgegeben, so dass diese Position zunächst vakant war. Glücklicherweise konnten wir mit Rachid einen absoluten Basketballfachmann gewinnen, der seine Feuertaufe sehr gut gemeistert hat“, sagt Sylvie Manke, Mitglied in der AG Umfeldverbesserungen und 1. Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB).

Da es sich beim Midnightbasketball um ein Jugendturnier handelt, ist Alkohol in der Halle stets Tabu. Deshalb gab es im Eingangsbereich Kontrollen, für die wieder Mitglieder des DKSB und des Seniorenbeirats verantwortlich zeichneten. Auf Cocktails mussten die Jugendlichen dennoch nicht verzichten: JIM´s Bar versorgte Spieler und Gäste mit leckeren alkoholfreien Mischgetränken. Wer wollte, konnte ab 22 Uhr bis zum Abschluss des Turniers einen kostenlosen Nachhause-Bringdienst vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) in Anspruch nehmen.

„Wir haben von den Jugendlichen wieder viel positives Feedback bekommen. Diese Energie nehmen wir mit ins neue Jahr, wenn es um die Planungen des nächsten Midnightbasketballturniers geht“, sagt Dörte Zeeb, die zum Ende des Jahres die AG Umfeldverbesserungen aus beruflichen Gründen verlässt und den Sprecherposten abgibt. „Für mich persönlich war das zwar vorerst das letzte Mal Midnightbasketball als Organisatorin, aber ich bin mir sicher: dieses Turnier wird im kommenden Jahr seine 32. Auflage feiern!“

Der Kommunale Rat für Kriminalitätsverhütung ist ein Zusammenschluss von unterschiedlichen Institutionen im Ort mit dem Ziel, Gewalt und Kriminalität vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken. Er besteht aus Mitgliedern des Deutschen Kinderschutzbundes, der Polizei, der Kirchen, der Schulen, des SVHUs, der Ambulanten und Teilstationären Suchthilfe (ATS), des Seniorenbeirats, der Jugendzentren / In Via Hamburg e.V. und der Gemeindeverwaltung. Neben der Arbeitsgruppe „Umfeldverbesserungen“ gibt es noch den Arbeitskreis „Gewaltprävention an Schulen“.

henstedt-ulzburg Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Gemeinde Henstedt-Ulzburg
Rathausplatz 1
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel.: 04193 / 963-0
Fax: 04193 / 963-190
E-Mail: gemeinde (at) h-u.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen