Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Immanuel Albertinen Diakonie

Albertinen Hospiz erhält 1.017 Euro durch Tombolaspenden

Henstedt-Ulzburg / Norderstedt (em) Beim Gemeindefest in Henstedt-Ulzburg am 8. Juni ist durch eine Tombola zugunsten des geplanten Albertinen Hospizes Norderstedt ein Betrag in Höhe von exakt 1.017,50 Euro zusammenkommen.

Über den Hauptgewinn, ein Damenfahrrad, hat sich Uta Herrnring-Vollmer, Beauftrage für Menschen mit Behinderung der Gemeinde Henstedt-Ulzburg, sehr gefreut. „Ich dachte, ich gewinne ja nie etwas!“, so die Gewinnerin. Die Firma REWE hatte den Hauptgewinn gespendet. Viele Firmen, Geschäfte und Restaurants haben Sachspenden oder Gutscheine für diese Tombola zur Verfügung gestellt.

Die Standmitarbeiterinnen Manuela Bock und Bettina Klemm sowie der Geschäftsführer des Hospizes, Pastor Andreas Hausberg freuten sich über den Besuch und die Unterstützung von Bürgermeister Stefan Bauer am Stand. Die Gemeinde Henstedt-Ulzburg ist seit Juli 2018 Mitgesellschafter im Albertinen Hospiz Norderstedt, das 2020 in Norderstedt-Friedrichsgabe eröffnet werden soll. Insgesamt werden für den Bau des Hospizes eine Million Euro an Spendengeldern benötigt. SPENDENKONTO: Albertinen Hospiz Norderstedt, Volksbank Raiffeisenbank eG, IBAN: DE74 2229 0031 0008 2774 35. Näheres finden Sie unter www.albertinen-hospiz-norderstedt.de.

Foto: Bettina Klemm, Manuela Bock und Uta Herrnring-Vollmer (v.l.)

henstedt-ulzburg Immanuel Albertinen Diakonie
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen