Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Polizei

Raub am Bahnhof

Henstedt-Ulzburg (em) Auf dem Bahnsteig des AKN-Bahnhofes in Henstedt-Ulzburg sind am frühen Sonntagabend, 27. August zwei Kinder Opfer eines Raubes geworden. Der bislang unbekannte Täter erbeutete ein geringe Summe Bargeld und flüchtete anschließend. Die Polizei sucht nun Zeugen, die durch ihre Beobachtungen zur Feststellung des Täters und zur weiteren Tataufklärung beitragen können.

Ein 12-jähriger Junge aus Alveslohe und sein 11-jähriger Freund aus Kaltenkirchen befanden sich gegen 18 Uhr auf dem Bahnsteig des AKN-Bahnhofes, als sie mit dem späteren Räuber in Streit gerieten. Dieser hielt eines der Fahrräder der Kinder fest und gab an, es nur gegen eine Zahlung von Bargeld wieder herausgeben zu wollen. Mit einem vorgezeigten messerähnlichen Gegenstand verlieh der Täter seiner Forderung Nachdruck und floh anschließend mit einer geringen Summe Bargeld in einem Zug in Richtung Hamburg. Die Kinder blieben körperlich unverletzt.

Der Räuber wird beschrieben als ca. 14-jähriger, schlanker Jugendlicher mit europäischem Erscheinungsbild. Er ist etwa 160 bis 170 cm groß und hat dunkelblonde Haare mit rasierten Seiten. Zur Tatzeit trug er eine sogenannte Camouflage Jacke, eine dunkle Hose und helle Turnschuhe.

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen übernommen und bittet um sachdienliche Hinweise unter 0 40 / 52 80 60.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg