Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | REWE GROUP

Info-Familientag: REWE begrüßte rund 500 Besucher

Henstedt-Ulzburg (em) Vergangenen Samstag, 26. August stand der Marktplatz ganz im Zeichen der geplanten REWE-Ansiedlung im Gewerbegebiet „Große Heidekoppel“. Die REWE Region Nord hatte zu einem Info-Familientag eingeladen, um den Bürgern Rede und Antwort zu stehen. Insgesamt zehn REWE Mitarbeiter betreuten die jeweiligen Themenstände (Verkehr, Arbeitgeber, Mehrwehrt für HU und Gewerbesteuer).

„Wir konnten den Tag nutzen und über unser Vorhaben informieren“, zeigte sich Jochen Vogel, Geschäftsführer REWE Region Nord, zufrieden mit dem Tagesverlauf. „In den vielen Gesprächen mit den Bürgern konnten wir feststellen, dass das Thema Arbeits- und Ausbildungsplätze eine hohe Priorität für die Einwohner Henstedt-Ulzburgs hat.“ REWE wird am neuen Standort in Henstedt-Ulzburg 380 neue Arbeitsplätze und jährlich 30 Ausbildungs- und Studienplätze in den Bereichen Verwaltung, Logistik und Logistikverwaltung schaffen. „Natürlich freuen wir uns besonders, wenn sich viele Henstedt-Ulzburger auf unsere offenen Stellen bewerben“, so Vogel.

Auch zum neuen Verkehrskonzept 2.0 gab es viele Fragen. „Viele Anwohner zeigten Bedenken was die zusätzliche Belastung der Straßen angeht. Daher haben wir klargestellt, dass es innerhalb der Gemeinde keinen zusätzlichen REWE-Lieferverkehr geben wird. Lediglich die LKWs zur Belieferung der beiden REWE-Märkte in Henstedt-Ulzburg werden durch den Ort fahren – und die gibt es bereits heute“, erklärt Vogel. „Um diese freiwillige Umfahrung der Gemeinde zu ermöglichen, nimmt die REWE Region Nord hohe, dauerhafte Zusatzkosten auf sich. So eine freiwillige Zusage kann daher nur ein großes und erfolgreiches Unternehmen, wie die REWE, auf sich nehmen.“

Natürlich war auch für die jüngeren Gäste gesorgt: Es gab drei Hüpfburgen, einen Kletterturm, eine „Roll-Rutsche“ und den „Power-Kick“, der die Schussgeschwindigkeit der Nachwuchskicker misst. Und auch das leibliche Wohl aller Gäste war - dank Bratwurst und verschiedener Getränke – gesichert. Ursprünglich hatte die REWE 500 Bratwürste vorgehalten. Doch der Andrang war – zu unserer Freude – größer als gedacht und deshalb musste noch zweimal Nachschub aus dem REWE-Markt in der Schulstraße geholt werden.

Die Tageseinahmen der Veranstaltung in Höhe von über 700 Euro wird die REWE an die „Jugendstiftung Henstedt-Ulzburg“ spenden. Die Stiftung unterstützt in Henstedt-Ulzburg die Jugendarbeit der Gemeinde und der ansässigen Vereine. Dies geschieht beispielsweise durch die Förderung der ortsansässigen Jungendgruppenleiter und deren Ausbildung. Des Weiteren werden Jugendfahrten und Präventionsarbeit im Zusammenhang mit Suchtthemen unterstützt. Jürgen Vogel dazu: „Die Unterstützung von sozialen Projekten liegt uns sehr am Herzen. Besonders die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen – grade in Henstedt-Ulzburg – ist uns wichtig, da es natürlich unser Wunsch ist viele Jugendliche später als Nachwuchskräfte in unserem Unternehmen begrüßen zu dürfen.“

Auch in Zukunft plant REWE weitere Veranstaltungen in Henstedt-Ulzburg, die sozialen Projekten zugutekommen.

henstedt-ulzburg REWE GROUP