Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Sonnenkraftwerk

Neuer Vorstand beim Sonnenkraftwerk Henstedt-Ulzburg eG

Henstedt-Ulzburg (em) Corinna Körner und Henk Cijsouw bilden gemeinsam mit Hartmut Leidreiter den neuen Vorstand der Sonnenkraftwerk Henstedt-Ulzburg eG. Somit zieht zum ersten Mal seit der Gründung 2010 eine Frau in den Vorstand der Genossenschaft ein.

Nach Ablauf der regulären Amtszeit scheiden Hartwig Lindemann und Manfred Bürgener nach jahrelanger Arbeit aus. Auf der Generalversammlung bedanken sich die Genossen ausdrücklich für das ehrenamtliche Engagement. Auch Thomas Leidreiter wurde in seinem Amt als Aufsichtsratsvorsitzender nach der ersten regulären Amtszeit bestätigt.

Die Sonnenkraftwerk Henstedt-Ulzburg wurde 2010 in Kooperation mit der Gemeinde gegründet und zählt rund 150 Mitglieder. Gemeinsam betreiben sie Photovoltaikanlagen auf sechs Schulen und Kindergärten, darunter auch auf dem derzeit politisch diskutierten Alstergymnasium. Auf einer Gesamtfläche von 4072 m² produziert die Bürgerenergiegenossenschaft jährlich rund 440.000 kWh sauberen Strom, was dem Verbrauch von über 125 Haushalten entspricht. Damit werden jährlich über 240 Tonnen des klimaschädlichen CO2-Gases eingespart, was in etwa der CO2-Menge gleichsteht, die 20.000 Buchen speichern.

„Nicht nur die Gemeinde Henstedt-Ulzburg, sondern auch unser Sonnenkraftwerk feiert nächstes Jahr ein wichtiges Jubiläum: wir feiern 10 Jahre Energiewende, 10 Jahre Klimaschutz und 10 Jahre verlässliche Dividenden für die Mitglieder.“ sagt Corinna Körner. Ihr Kollege Henk Cijsouw betont: „Ich freue mich, diese Genossenschaft in so dynamischen Zeiten mit gestalten zu dürfen. Als Bürger und Bürgerinnen sind wir in der Klimakrise alle gefragt, einen Beitrag zu leisten, dass wir die Erde unseren Kindern weitergeben können.“

Dank des erfolgreichen Jahresabschlusses 2018 konnten sich die Mitglieder auch in diesem Jahr wieder über eine Dividendenausschüttung von 5 % freuen. Und die Prognose für 2019 sieht ähnlich gut aus: „Wir werden vermutlich 3,5% über der Leistungsplanung liegen.“ sagt Vorstandsmitglied Hartmut Leidreiter und fügt hinzu: „Über unsere Warteliste haben neue Mitglieder derzeit gute Chancen, ebenfalls Anteile zu erwerben. Bei Interesse freuen wir uns immer über Kontaktaufnahmen.“

henstedt-ulzburg Sonnenkraftwerk
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen