Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | SVHU

Boulevardstück: „Ein Hein kommt selten allein“

Henstedt-Ulzburg (em) Am Freitag, 8. September um 19 Uhr und am Samstag, 9. September um 17 Uhr spielt das kleine Burgtheater erneut ein Boulevardstück. „Ein Hein kommt selten allein“ wird im Forum des Alstergymnasiums, Maurepasstraße 67, aufgeführt.

Das kleine Burgtheater geht dieses Jahr mit einer „spirituosischen Hamburgensie“ zu Ehren des verstorbenen Jochen Schenck (Ohnsorgtheater) auf die Bühne. Chrischan Dauer spielt den Hein, Wirt der Hafenkneipe „Zum doppelten Hein“, der im Laufe des Stückes mal zwischendurch ein bisschen seltsam auf seine Familie reagiert - warum wohl? Doch seine Stammkunden Thies und Ole helfen ihm mit markigen Sprüchen über die eine oder andere Engstelle hinweg. Lieschen, seine Frau, verliert allerdings ein bisschen die Übersicht über ihre Finanzen, als erste merkt das Elsbeth, aber die ist ja auch nur ein armes Blumenmädchen. Lieschen und Heins fleißige Tochter Rieke schmeißt derweil den Betrieb. Ihr Freund, der Jungkapitän Klaas sieht in Peter, dem Sohn des örtlichen Obsthändlers Dieter Sörensen, keine Konkurrenz, aber vielleicht wäre es die finanzielle Rettung der Kneipe wert, auf sein Werben einzugehen ...

Kann der „Doppelte Hein“ gerettet werden? Das Ensemble des kleinen Burgtheaters würde sich freuen, wenn viele Zuschauer verfolgen, ob Hein das Ruder noch rumreißen kann. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen, in der Buchhandlung Rahmer sowie im SVHU-Sportland. Im Vorverkauf kosten die Karten 7 Euro, für SVHU-Mitglieder 6 Euro. An der Abendkasse werden die Karten 7,50 Euro / 6,50 Euro kosten. Bei einem Kauf von zehn Karten erhält der Käufer eine Freikarte.

henstedt-ulzburg SVHU