Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Tennisverband SH

Sean Marcel Saal ist Deutscher Meister im Doppel

Henstedt-Ulzburg (em) Zwei Deutsche Meister und zwei Vizemeister stellt der Tennisverband Schleswig-Holstein bei den deutschen Tennismeisterschaften des DTB. Neben anderen Siegern wurde Sean Marcel Saal vom SV Henstedt-Ulzburg Deutscher Meister im Doppel (U13).

Im U-13-Finale der deutschen Tennismeisterschaften traf Bon Lou Karstens (TG Düsternbrook) auf den an vier gesetzten Daniel Milardovic aus Köln. Bon Lou verlor 2:6, 6:3, 0:6 und ist damit Deutscher Vizemeister.

Lewie Lane (NTSV Strand 08) stand im U-16-Doppel-Finale mit Partner Osman Torski aus Berlin. Das an eins gesetzte Doppel musste gegen die an zwei gesetzten Moritz Hoffmann und Lars Johann (Weinheim / Saarbrücken) antreten. Lewie verlor mit seinem Partner 6:3, 6:7, 1:10.

„Bon Lou Karstens hat bei dem Turnier den Vogel abgeschossen: Als jüngerer Jahrgang und ungesetzt erreichte er das Endspiel“, so Verbandstrainer Herby Horst, der gemeinsam mit Hauke Karstens die schleswig-holsteinischen Kids bei den Meisterschaften betreute. „Mit viel Leidenschaft und guten Entscheidungen auf dem Platz hat er ein super Turnier gespielt. Ein besonderes Spiel lieferte Bon Lou gegen den am zwei gesetzten und hochgehandelten Marc Majdandzic im Viertelfinale“, lobte Horst seinen jungen Spieler.

Auf dem Weg ins Finale schlug Bon Lou Karstens im Viertelfinale den an zwei gesetzten Marc Majdandzic (Oeynhausen) relativ deutlich mit 6:4 und 6:1. Das Halbfinale fiel dagegen wesentlich spannender aus: Liam Gavrielides aus Bietigheim, mit einer WC ins Hauptfeld gekommen, gewann den ersten Satz mit 6:3. Im zweiten und dritten Satz boten die Kontrahenten hochklassiges und spannendes Tennis. Bon Lou Karstens gewann beide Sätze mit 7:5 und 7:5.

„Lewie Lane“, berichtet Herby Horst, „erweckte gleich das Interesse mehrerer neuer Bundestrainer in seinen zwei gespielten Einzelrunden. Leider wollte er ein wenig zu viel im Viertelfinale und verlor seine gute Form“. Ein großes Lob hatte Herby Horst für die Deutschen Doppelmeister parat: „Im Doppel trumpften Georg Israelan und Marcel Saal förmlich auf.“

Insgesamt zeigte sich Herby Horst mit den Leistungen der Kinder und Jugendlichen zufrieden. „Sie waren in guter Form und hatten ein wenig Glück bei der Auslosung“, so der Verbandstrainer. Schleswig-Holstein habe einen guten Auftritt bei den deutschen Tennismeisterschaften in Ludwigshafen gehabt.

Weitere Ergebnisse:

Im Einzel schied Lewie Lane im U-16-Viertelfinale aus. Bei den Damen (U16) verlor Lilly Düffert (TC RW Wahlstedt) im ersten Auftritt, Vereinskameradin Sibel Demirbaga verlor im Achtelfinale.

Bei den U14 verloren Felipe Lampe (THC Ahrensburg) und Noel Bartz (TV BW Ratzeburg) jeweils ihr Auftaktmatch. Kim Auerswald (Marner TC) und Noma Noha Akugue (Turn- und Sportverein Glinde) gewann jeweils das erste Match und verloren dann im Achtelfinale.

Und bei den U-13-Spielerinnen verloren Michelle Weinstock und Anna-Marie Weißheim (beide SV Henstedt-Ulzburg) ebenfalls in der ersten Runde. Dieses Schicksal teilten im Einzel auch Sean Marcel Saal und Claus Piening (beide SV Henstedt-Ulzburg). Georg Eduard Israelan schaffte dagegen den Einzug ins Achtelfinale, wo er auf den an zwei gesetzten Marc Majdandzic traf und verlor, der wiederum im Viertelfinale gegen Bon Lou Karstens verlor.

Bei den Doppelmatches erreichten Noel Bartz und Lukas Maskow (Berlin) das Halbfinale. Ebenfalls bis ins Halbfinale schafften es Noma Noha Akugue und Rebeka Kern (Filderstadt). Weißheim / Weinstock schieden im Viertelfinale aus. Und Düffert / Demirbaga mussten nach der ersten Runde / Achtelfinale den Platz geschlagen verlassen.
Navigation
Termine heute