Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Träger-Verein Dorfhaus Kisdorf

Sebastian Schnoy: „Und plötzlich Demokratie“

Kisdorf (em) Am 14. Juni um 20 Uhr ist es wieder so weit für Kultur im Margarethenhoff: Der Hamburger Comedian Sebastian Schnoy beherrscht die Geschichte mit einer gehörigen Prise Humor, auf allerhöchstem Niveau und einem guten Maß an provisorischem Hintergrundwissen.

Provisorien halten ewig. So war es auch mit der Bundesrepublik. Die Alliierten überwachten das Experiment als Bewährungshelfer und waren überrascht. Der zweite Demokratieversuch der Deutschen wurde erstaunlich stabil, unaufgeregt und betulich. Nur sieben Kanzler und eine Kanzlerin benötigten sie für 70 Jahre (1949 bis 2019), während die Italiener im gleichen Zeitraum 25 Präsidenten verschlissen haben. Sie machen halt alles gründlich, die Deutschen, die Demokratie ebenso wie die Diktatur.

Sebastian Schnoy ist ein mit sechs Kulturpreisen ausgezeichneter Kabarettist, bekannt durch seine Auftritte und Programme im Schmidt’s Tivoli, Berliner Wühlmäuse, Quatsch Comedy Club seit 1997 und ein mehrfacher Spiegel-Bestseller-Autor.

Karten gibt es im Vorverkauf für 16 Euro an folgenden Stellen:
• Buchhandlung Fiehland, Kaltenkirchen
• Raiffeisenbank, Kisdorf
• Stöberstübchen, Kisdorf
• Steen decoration e.K., Kisdorf
• Gunda Biehl Spiel-, Schreib-, Tabakwaren, Henstedt-Ulzburg

Vorbestellungen sind möglich per E-Mail an tickets@dorfhaus-kisdorf.de oder unter Tel.: 0 41 93 / 95 07 41 (ohne Rückbestätigung). An der Abendkasse kosten die Karten 18 Euro pro Stück (Schüler: 5 Euro).

Foto: Comedian Sebastian Schnoy ©Kerstin Pukall

henstedt-ulzburg Träger-Verein Dorfhaus Kisdorf
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen