Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | WHU

WHU stiftet Baum und Blumenwiese

Henstedt-Ulzburg (em) Die Ansaat von Wildblumen anstelle von Rasen ist der WHU schon seit Jahren ein Anliegen, denn auf diese Weise kann die Artenvielfalt auch auf kleinen und kleinsten Flächen in der Gemeinde Henstedt-Ulzburg wirksam gefördert werden. Insbesondere die Bienen sind darauf mehr denn je angewiesen.

Einen entsprechenden Antrag dazu stellte die WHU bereits im Jahr 2010. Seitdem hat sich viel getan, Henstedt-Ulzburg ist dem „Bündnis für Biodiversität in Kommunen“ beigetreten und es entstehen mit Unterstützung und Ideen unterschiedlicher Akteure und des Baubetriebshofes auf vielen Flächen in der Gemeinde ökologisch wertvolle, bunte Wildblumenwiesen. Eine davon hat die WHU nun im Mai 2017 am Ende der Straße Abschiedskoppel mit Hilfe des Baubetriebshofes angelegt - als Geschenk für die Gemeinde Henstedt-Ulzburg!

Und damit nicht genug: Auf der oft ziemlich nassen Fläche pflanzten WHU-Mitglieder eine mehr als 3,50 Meter hohe, junge Trauerweide (Salix alba „Tristis resistenta“). „Das ist ein Baum, der mit der Nässe hier gut umgehen kann und der gut zu den bunten Wildblumen passen wird“, sagte Verena Grützbach, 2. Vorsitzende der WHU. „Die Bienen werden sich auch darüber freuen“, ergänzte Wilhelm Dahmen, 1. WHU-Vorsitzender und Hobby-Imker. Der Baum wurde von den Inhaberinnen des „Bloomenstall“ in Alveslohe bezuschusst, die die Pflanzaktionen der WHU stets begrüßen.

henstedt-ulzburg WHU
Navigation
Termine heute