Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Kirchenkreis Altholstein

Mit Luca-App zum Gottesdienst

Kisdorf (em) Premiere in Kisdorf: Zum Abendgottesdienst am kommenden Sonntag, 2. Mai, um 18 Uhr können die Gottesdienstbesucher zum ersten Mal mit der Luca-App in die Ev.-Luth. Kirche einchecken. Die Predigt hält Propst Kurt Riecke. Nicht zu übersehen hängt am Eingang zur Kirche ein großer QR-Code. Was die Besucherinnen und Besucher jetzt noch brauchen, ist ein Smartphone.

Wenn darauf die App Luca installiert ist, halten sie das Geräte einfach davor, und schon sind sie erfasst. Das heißt: Das Gesundheitsamt kann - falls im Gottesdienst Corona auftreten sollte - nachverfolgen, wer an der Feier teilgenommen hat. Sonst hat jedoch niemand Zugriff auf die Daten.

„Das ist eine echte Erleichterung“, findet Pastorin Christiane Ellger. „Bisher stapelten sich bei uns Berge von Listen mit den Kontaktdaten unserer Besucherinnen und Besucher.“ Ganz ohne werde es auch in Zukunft nicht gehen. Denn wer kein Smartphone hat oder die Luca-App nicht nutzen möchte, kann weiterhin auf die herkömmlichen Zettel zurückgreifen. Auch die Anmeldung über das Kirchenbüro zu den Gottesdiensten läuft weiter wie gewohnt.

„Spannend wird es, wenn wir wieder mehr Gruppen anbieten dürfen. Wenn sich vielleicht die Konfirmanden oder der Kirchengemeinderat mit Luca registrieren, wäre das eine große Hilfe“, ist sich Ellger sicher.

Auch Propst Kurt Riecke vom Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein nutzt die App bereits regelmäßig. „Das funktioniert in null-komma-nix“, hat er festgestellt. Kisdorf besucht er am Sonntag im Rahmen seiner „Abschiedstournee“, bevor er Ende Mai in den Ruhestand gehen wird. Der leitende Geistliche hat in der täglichen Seelsorge festgestellt: „Die Vereinsamung vieler Menschen nimmt nach einem Jahr Corona merklich zu. Da tun wir gut daran, alle technischen Möglichkeiten auszuschöpfen, um Kontakte so einfach wie möglich zu gestalten.“

Im Gottesdienst in Kisdorf möchte Riecke der Angst und der allgemeinen Zurückhaltung etwas entgegensetzen. „Wir gehen auf Pfingsten zu, wir brauchen neue Perspektiven und sollten uns nicht länger lähmen lassen. Denn der Heilige Geist bringt uns allen Lebenskraft.“

Die Luca-App ist übrigens auch bei den Nachbarn in Kaltenkirchen im Einsatz. Dort funktioniert in der Kirchengemeinde das Einchecken per Smartphone genauso.

Foto: Klappt in null-komma-nix! Propst Kurt Riecke checkt bei Pastorin Christiane Ellger für den Gottesdienst in Kisdorf ein.

henstedt-ulzburg  Kirchenkreis Altholstein
Navigation
Termine heute