Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | CDU und BFB

380-kV Ausbau ist Thema im Wirtschaftsausschuss - Livestream

Henstedt-Ulzburg (em) Das Planfeststellungsverfahren für die Errichtung einer 380 kV - Stromtrasse mitten durch Henstedt-Ulzburg läuft. Die Wählergemeinschaft BFB und die CDU haben als einzige politische Gruppierung aus Henstedt-Ulzburg ein 39-Seiten starkes Dokument erarbeitet und in diesen 34 Einwände gegen das Projekt formuliert. Diese Ausarbeitung ist in allen wesentlichen Teilen auch in die Stellungnahme der Gemeinde eingeflossen.

Beide Parteien haben Ihre Mitglieder und die Einwohner und Einwohnerinnen von Henstedt-Ulzburg über die Presse informiert und sie für das Thema sensibilisiert. Darüber hinaus hat die BFB Ende Februar 2021 drei Video-Konferenz-Termine angeboten, in denen von Bürgerinnen und Bürgern aus Henstedt-Ulzburg Fragen zum Projekt gestellt werden konnten und beantwortet wurden. „Die Resonanz auf dieses Angebot war beeindruckend“ sagte Jens Iversen.

Am 29. April 2021 wird sich der Wirtschaftsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages in einer Videokonferenz mit dem 380-kV-Leitungsausbau in Ostholstein befassen.

Die beiden Mitautoren der Stellungnahme zur Ostküstenleitung, Michael Meschede, stellv. Fraktionsvorsitzender der CDU und der Fraktionsvorsitzende der BFB Jens Iversen, sind auf Vorschlag der Landtagsfraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und von der FDP als wichtige Gesprächspartner zu dieser Sitzung eingeladen worden.

„Wir freuen uns über die Einladung in den Landtagsausschuss. Es zeigt uns, dass wir in dieser wichtigen Frage der 380 kV-Stromtrasse gute Argumente für eine Verlegung der Trassenführung an die geplante Autobahn A20 aufgezeigt haben“ erläutert Michael Meschede.

Die Videokonferenz kann am 29.04.2021 ab 13:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr in einen Livestream über das Portal des Landtags Schleswig-Holstein www.landtag.ltsh.de/aktuelles/streaming/ mitverfolgt werden. Die Thematik Henstedt-Ulzburg wird voraussichtlich ab ca. 14:45 Uhr behandelt werden.

henstedt-ulzburg CDU und BFB
Navigation
Termine heute