Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Erlöserkirche Henstedt

Ostern steht vor der Tür und eigentlich...

Henstedt-Ulzburg (em) Eigentlich hatten die drei Henstedt-Ulzburger Kirchen (Erlöserkirche Henstedt, Kreuzkirche Ulzburg und St. Petrus Rhen) für das diesjährige Osterfest eine besondere Aktion geplant. Es sollten rd. 2.000 Osterpostkarten auf den Märkten oder vor Geschäften in Henstedt-Ulzburg verteilt werden, auf denen die 14 Ostergottesdienste, die eigentlichen in den drei Kirchen stattgefunden hätten, notiert waren. Die Karten sind fertig, konnten aber leider wegen der Einschränkungen der Corona-Krise nicht mehr verteilt und die Gottesdienste können nicht durchgeführt werden.

Alle drei Kirchen stellen inzwischen über YouTube Predigten bereit und das wird auch an den Osterfeiertagen so sein.

Sowieso spielt sich das Leben z.Zt. vielfache online über die modernen Medien und sozialen Netzwerke ab. Über eine kurze Mail an pastorspingler@kirche-henstedt.de kann man sich für den Newsletter der Erlöserkirche Henstedt anmelden und sich so über alle Angebote und Veröffentlichungen auf dem Laufenden halten.

Darüber läuft z.Zt. ein besonderes Angebot: Jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag gibt es dort einen inhaltlichen Impuls, meist bestehend aus einem Bibeltext, Fragen dazu, Gebet oder weiterführenden Anstößen. Nutzbar um ganz privat mit Gott (wieder?) in eine tiefere Beziehung zu kommen. Vielleicht steckt in der Krise ja auch eine Chance dazu.

Pastor Andreas Spingler hat letzte Woche einen Brief verfasst, der von Gemeindemitgliedern in jedes Haus im Bereich des Pfarrbezirks Erlöserkirche (Henstedt, Götz¬berg u. Wakendorf II) zugestellt wurde, um gerade auch die Menschen zu erreichen, die sich nicht über Mails und das Internet informieren können oder bisher noch keinen Kontakt zur Kirchengemeinde haben. Darin wird darauf hingewiesen, dass es in der Gemeinde viele Menschen gibt, die Hilfe jeder Art anbieten. Wer also Hilfe braucht oder Menschen kennt, die diese brauchen können, kann sich gerne telefonisch im Gemeindebüro unter 04193 / 2561 melden. Auch weitere Hilfsangebote werden dort entgegengenommen und vermittelt.

Für Menschen ohne online-Zugang besteht außerdem das Angebot, die Predigten des jeweils vergangen Sonntags (voraussichtlich ab Mittwoch) in Schriftform zu erhalten. Der Text kann nach vorheriger telefonischer (s.o.) Anmeldung im Gemeindebüro abgeholt werden. Wem das nicht möglich sein sollte, wird er Post geschickt oder durch Gemeindemitglieder zugestellt.

Unter der o.g. Rufnummer 04193 / 2561 steht Pastor Andreas Spingler und unter der Nr. 0174-7913970 auch Pastor Cornelius van der Staaij selbstverständlich für Gespräche zur Verfügung. Dieses Angebot gilt nicht nur für Mitglieder der Kirchengemeinde!

Gemeinsam mit den anderen Kirchen in Henstedt-Ulzburg werden während der Coronakrise weiterhin an jeden Abend um 19 Uhr für 5 Minuten die Glocken der Erlöserkirche läuten. Gleichzeitig wird in den Kirchen eine Kerze brennen. Unter dem Motto „Wir halten uns fern und sind für einander da - Licht der Hoffnung!“ sind alle Menschen dazu eingeladen, diesen Moment auch zu Hause zu nutzen, um eine Kerze ins Fenster zu stellen als Licht der Hoffnung, sich gedanklich mit den Liebsten, Verwandten oder Freunde zu verbinden und ein Gebet zu sprechen.

henstedt-ulzburg Erlöserkirche Henstedt
Navigation
Termine heute