Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | FDP

Stephan Holowaty wiedergewählt

Henstedt-Ulzburg (em) Beste Stimmung bei den Freien Demokraten im Kreis Segeberg – so lässt sich der Kreisparteitag der FDP im Kreis Segeberg am vergangenen Freitag in Wahlstedt beschreiben. 100 Neueintritte in den vergangenen beiden Jahren und ein „volles Haus“ mit 66 anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern „machen richtig Lust auf die nächsten beiden Jahre“, so der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Stephan Holowaty (58, Henstedt-Ulzburg).

Gerade die Altersgruppe U25 sei bei den Neumitgliedern besonders stark vertreten. In seinem kurzweiligen Rechenschaftsbericht betonte Holowaty mit zahlreichen Danksagungen den Teamgeist der Liberalen – „jeder hat mitgemacht und sich für die gemeinsame Sache eingesetzt“.

Trotz der schwierigen Lage aufgrund der Corona-Pandemie gelangen zahlreiche erfolgreiche Veranstaltungen: Von der Aktion „Unser Land braucht die A20“ über Besuche von Wolfgang Kubicki, Wirtschaftsminister Bernd Buchholz und Gesundheitsminister Heiner Garg im Kreis bis hin zum digitalen Maikäfersammeln in Henstedt-Ulzburg und zu einem erfolgreichen Bundestagswahlkampf. Jan Schupp aus Henstedt-Ulzburg als Direktkandidat holte weit überdurchschnittliche 14% der Zweitstimmen im Kreis Segeberg. In Ellerau konnte ein neuer Ortsverband gegründet werden.

Bei der turnusmäßigen Neuwahl des Kreisvorstandes wurde Stephan Holowaty dann auch mit 91,7% der Stimmen für die nächsten beiden Jahre wiedergewählt. Auch Oliver Weber (Henstedt-Ulzburg) wurde als Kreisgeschäftsführer im Amt bestätigt. Neue stellvertretende Kreisvorsitzende wurden der Rechtsanwalt Helmer Krane (Bad Bramstedt), der Diplom-Ingenieur Rafal Rydz (Norderstedt) und der Landwirt Arne Klees-Bruhn aus Schieren.
Jannik Nareyka aus Kaltenkirchen als Schatzmeister und Kathrin Parlitz-Willhöft aus Bad Bramstedt als Schriftführerin komplettieren den geschäftsführenden Vorstand.

Zuvor hatte der Kreisparteitag die auf eigenen Wunsch ausscheidenden bisherigen langjährigen stellvertretenden Vorsitzenden Rosemarie Jahn (Bimöhlen) und Klaus-Peter Eberhard (Henstedt-Ulzburg) sowie Schatzmeister Heino Dittmayer (Norderstedt) mit großem Applaus und wohlverdienten Präsentkörben verabschiedet.

Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden der erst 16-jährige Neo Mohr (Henstedt-Ulzburg) als Vertreter der Jungen Liberalen sowie Stefanie Fellmer (Nehms), Henrik Freier (Bad Segeberg), Carina Smolik-Fischer, Julia Weber (beide Henstedt-Ulzburg) sowie Michael Reimers und Heino Dittmayer (beide Norderstedt) gewählt.

Zur Landtagswahl 2022 am 6. Mai des kommenden Jahres sehen sich die Freien Demokraten mit ihren Direktkandidaten Tobias Mährlein (Norderstedt), Stephan Holowaty (Segeberg-West) und Hans-Peter Guckel (Segeberg-Ost) bestens aufgestellt. „Wir wollen das Ergebnis von vor 5 Jahren klar toppen (12,9% im Kreis Segeberg) und sicherstellen, dass Bernd Buchholz und Heiner Garg weiter Minister bleiben und der Kreis Segeberg weiterhin von einem liberalen Landtagsabgeordneten gut vertreten wird“, so Stephan Holowaty in seinem Schlußwort.

Foto: von links nach rechts: Helmer Krane, Stephan Holowaty, Arne Klees-Bruhn, Kathrin Parlitz-Willhöft, Rafal Rydz, Oliver Weber

henstedt-ulzburg FDP
Navigation
Termine heute