Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | FREIE WÄHLER

HVV Mobilitätskarte für Senioren gefordert

Henstedt-Ulzburg (em) Die Kreistagsfraktion Segeberg der FREIEN WÄHLER unternimmt einen Vorstoß zur Einführung einer vergünstigten HVV-Zeitkarte für Seniorinnen und Senioren.

Mobilität im fortgeschrittenen Lebensalter zu erhalten, ist ein vorrangiges Ziel. Gleichzeitig muss der Tatsache Rechnung getragen werden, dass das Führen eines Pkw im fortgeschrittenen Alter zunehmend problematisch wird. Nicht zuletzt sind auch die eher geringeren Alterseinkünfte zu bedenken, so der Fraktionsvorsitzende Rainer Schuchardt.

Es ist daher das Ziel, einen möglichst hohen Anteil älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger von den Vorteilen einer Nutzung des ÖPNV zu überzeugen und damit auch einen Beitrag zur Verkehrswende und dem Klimaschutz zu leisten. Dabei kommt es nicht zuletzt auf einen unkomplizierten und preislich attraktiven Zugang an.

Die Mobilitätskarte soll nach den Vorstellungen der FREIEN WÄHLER für das Gesamtnetz des HVV gültig sein und keine zeitlichen Beschränkungen für die Nutzung beinhalten. Preislich sollte es sich an dem zu Beginn dieses Jahres eingeführten „HVV-Bonus-Ticket“ für Auszubildende orientieren. Bei vergleichbarer Preiskalkulation mit einem Zuschuss des Kreises in gleicher Höhe rechnen wir mit einem Preis von rd. 50 EUR. Wir meinen, es ist an der Zeit, auch für den Personenkreis der älteren Menschen ein vergleichbar attraktives Angebot zu schaffen, erklärt Rainer Schuchardt.

Zunächst muss geklärt werden, ob Hamburg und die Nachbarkreise bei dem Vorhaben mitziehen würden. Der Vorstoß der FREIEN WÄHLER ist deshalb erst einmal als Prüfauftrag an die Kreisverwaltung formuliert. Der Sozialausschuss und der zuständige Ausschuss für Umwelt, Natur und Klimaschutz werden darüber entscheiden.

Foto: Rainer Schuchardt

henstedt-ulzburg FREIE WÄHLER
Navigation
Termine heute