Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Heinze Dental

€ Die Spezialistin für Implantat-Zahnersatz

Henstedt-Ulzburg (em/jj) Die rasante technische Weiterentwicklung – auch in der Zahntechnik – erfordert eine Spezialisierung und regelmäßige Weiterbildungen der Zahntechnikerinnen und Zahntechniker. So auch bei den Spezialisten vom Heinze Dental-Labor in Henstedt-Ulzburg.

Daher hatte sich Wiebke Matthes dazu entschlossen, an der Fortbildung „Curriculum Implantatprothetik“ teilzunehmen. Die Zahntechnikermeisterin darf sich nun, nachdem sie die Prüfung in Starnberg vor dem BDZI EDI (Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Deutschland und Europa) abgelegt hat, Expertin für Implantatprothetik nennen. „Nur eine gute Planung vor der Implantation, garantiert später auch ein perfektes Resultat“, so die Fachfrau weiter. „Eine enge Zusammenarbeit zwischen Implantologen und Zahntechnikermeistern ist unumgänglich, wenn man die besten Ergebnisse für den Patienten erreichen möchte.“ Herkömmliche Implantataufbauten waren bisher immer aus Titan, d. h. sie hatten eine metallisch, graue Farbe. „Jetzt sind wir in der Lage, nicht nur die Kronen und Brücken aus weißen Materialien (Zirkonoxid) zu fertigen, sondern auch die Implantataufbauten, die aus dem Zahnfleisch herausragen“, so Matthes weiter. „Dies sind keine Standardaufbauten, sondern werden mit modernster Computertechnik für jeden Patienten individuell gefertigt; nur so kann jeder Aufbau perfekt an die Zahnfleischsituation angepasst werden.“ Das hat nicht nur kosmetische Vorteile, da graue Titanaufbauten bei dünner und transparenter Zahnfleischsituation im Frontzahnbereich das Zahnfleisch dunkel erscheinen lassen können. „Dieses Zirkonoxid ist eine hochfeste Spezialkeramik, die in wissenschaftlichen Untersuchungen beste Ergebnisse bei der Verträglichkeit im Mund erzielt hat. Sehr gewebefreundlich und biokompatibel.“

Nicht nur Einzelzahnlücken können mit Implantaten perfekt geschlossen werden. Auch bei komplett unbezahnten Kiefern, gibt es heute diverse Verankerungsmöglichkeiten, Prothesen vernünftig zu befestigen und somit die eigene Lebensqualität erheblich zu steigern. Informationen hierzu sowie über die gesamte Palette der zahntechnischen Versorgungsmöglichkeiten, erhält der Besucher im hauseigenen dentalen Info-Zentrum der Heinze Dental-Labor GmbH. Hier wird jeder Interessierte nach telefonischer Terminvereinbarung (Tel.: 0 41 93 - 21 11) kompetent von Experten über die neuesten technischen Möglichkeiten der Zahntechnik informiert.

Heinze Dental-Labor GmbH

Kirchweg 64 a
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel.: 0 41 93 / 21 11
info@heinze-dental.de
heinze-dental.de

henstedt-ulzburg Heinze Dental
Matthes Dentallabor GmbH
Matthes Dentallabor GmbH
Kirchweg 64 a
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel: 0 41 93 / 21 11
Fax: 0 41 93 / 69 06
E-Mail: info (at) matthes-dental.de
Web: www.matthes-dental.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute