Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Kultur lebt!

Kultur-Festival: „Jazz ist anders!“

Henstedt-Ulzburg (em) Die Kultur-Förderungs-Vereinigung hat es geschafft. Das Kultur Festival kommt nach Henstedt-Ulzburg ins Bürgerhaus. Geboten wird „Jazz ist anders!“

Folgende Künstler sind an diesem Abend dabei:

Rainer Schnelle Quartett
Jazzpianist Rainer Schnelle spielt in seinem Konzert Eigenkompositionen und Improvisationen über Jazzstandards. In seiner Spielweise, die vom Bebop, Blues und den stilistischen Entwicklungen des Jazz der 60-er und 70-er Jahre geprägt ist, erkennt man aber auch Einflüsse aus dem Rock- und Popbereich, in dem er zunächst als Blues- und Rock-Organist in Bands wie Atlantis und Amon Düül tätig war, bevor er sich für Jazz zu interessieren begann.

Deep blue and friends
4 begehrte Musiker aus Kiel spielen Stücke von Crusaders, Nora Jones und George Benson. Was ihn ausmachen ist die Fleksibiltät. Musik muss gefühlt werden und das erlebt man mit den 4 Musiker.
Lene Krämer: Die dänische Sängerin mit dem netten skandinavischen Akzent singt viele Stielrichtungen. Es gelingt ihr durch die Liederauswahl und die humorvolle Moderation, die Menschen in gute Laune zu versetzen.
Axel Riemann (Klavier): Der einzige Ur-Deutsche in der Band lebt in Kiel. Er war an diversen Musical-Produktionen am Schauspielhaus Kiel beteiligt, mehrfach auch als musikalischer Leiter.
Stefan Seidel (Saxophon): versteht es, auf seinem Tenorsaxophon aus den 30er Jahren die großen Stimmen dieses Instruments, wie Stan Getz und Coleman Hawkins, wieder in Erinnerung zu bringen.
Joachim Roth: Mit 16 Jahren in Bremen Kontrabassunterricht sowohl im Jazz als auch in der Klassik. 1992 Preisträger des 2. Jazzpodiums Schleswig-Holstein.

Kubach & Ketelsen interpretieren Lieder aus 3 Generationen mit tiefgründiger Komik und herrlicher Unkorrektheit! Besucht wird mit Stroganoff und Robinson Crusoe die Bar zum Krokodil, der Kilimandscharo und vieles mehr. Steffen Kubach gehört seit 20 Jahren zum Musiktheater-Ensemble des Theater Lübeck. Jens Ketelsen begleitet kongenial mit Piano, Akkordeon und Gesang. Die Spielfreude der beiden Klangvulkane ist absolut ansteckend, freuen Sie sich auf einmalige komödiantische Dialoge und wunderbare Musik!

Am Donnerstag, 20. August ist um 18 Uhr Einlass, um 19 Uhr ist Konzertbeginn. Der Eintritt ist frei. Die zugelassene Personenzahl ist sehr begrenzt. Es gelten die aktuellen Hygiene- und Corona-Bestimmungen des Landes. Tickets für eine kostenlose Registrierung unter www.kulturfestival.sh/#c27 „Ihre Anmeldung“.

Foto: Lene Krämer

henstedt-ulzburg Kultur lebt!
Navigation
Termine heute