Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Lions Club Henstedt-Ulzburg

Gemeinsame Jugendfreizeit mit Jugendlichen aus der Ahrregion

Henstedt-Ulzburg (em) Wie bereits berichtet hat der Lions Club Henstedt-Ulzburg die Betroffenen der Flutkatastrophe in der Ahrregion großzügig mit Spenden unterstützt und dabei die Kontakte im Lions-Netzwerk, in diesem Fall zum örtlichen Lions Club in Bad Neuenahr, genutzt.

Während der Wiederaufbau läuft und vermutlich noch mehre Jahre andauern wird, ist aus diesem Kontakt der beiden Lions Clubs eine neue Idee entstanden: eine gemeinsame Jugendfreizeit mit betroffenen Jugendlichen aus der Ahrregion und Jugendlichen aus dem Kreis Bad Segeberg.

„Die Förderung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen war schon immer ein zentrales Anliegen unseres Clubs“, erklärt die amtierende Präsidentin Christa Lohse-Theis, „daher freuen wir uns sehr, dass wir mit unseren neuen Freunden aus Bad Neuenahr gemeinsam etwas für die betroffenen Jugendlichen auf die Beine stellen und ihnen eine Woche fernab der Verwüstung anbieten können“. Und so sieht der Plan aus: insgesamt 20-25 Jugendliche im Alter von 12-16 Jahren, jeweils etwa zur Hälfte aus der Ahrregion und dem Kreis Bad Segeberg, werden für eine Woche im August in die Jugendakademie Bad Segeberg eingeladen. Dort wird es ein buntes Programm mit Ausflügen und allem was dazugehört geben, selbstverständlich professionell durch Jugendgruppenleiter der Jugendakademie betreut.

Die Jugendlichen aus der Ahrregion werden dabei vom Lions Club Bad Neuenahr nominiert, die Jugendlichen aus sozial schwächeren Familien aus dem Kreis Bad Segeberg werden gemeinsam mit dem Jugendamt vom Lions Club Henstedt-Ulzburg ausgewählt. „Dieses Projekt ist genau in unserem Sinne, denn es fördert ja auch die Verständigung und den Austausch von Jugendlichen aus unterschiedlichen Regionen“, so Lohse-Theis. „Dieses Projekt können wir als Lions Club jedoch nicht allein stemmen. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn die Bürgerinnen und Bürger aus den Regionen uns mit einer Spende dabei unterstützen würden, den Jugendlichen diese Ferienwoche zu ermöglichen!“

Spenden für diese Aktion werden erbeten auf folgendes Konto: Lions Förderverein Henstedt-Ulzburg, IBAN DE74 2305 1030 0025 0357 20, Stichwort „Ferienaktion“ (Spendenquittungen können selbstverständlich ausgestellt werden).

Foto: Zerstörtes Gebäude im Ahrtal

henstedt-ulzburg Lions Club Henstedt-Ulzburg
Navigation
Termine heute