Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Polizei

Festnahme von zwei Tätern nach Einbruch in Kindergarten

Henstedt-Ulzburg (em) Am Freitag, 16. September, sind gegen Abend zwei Einbrecher festgenommen worden, die in den Kindergarten in der Straße Am Wöddel eingedrungen waren.

Gegen 22.30 Uhr suchten Polizeibeamte den Kindergarten auf, da dort Jugendliche randalieren sollten. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass Personen aus dem Gebäude des Kindergartens herauskletterten und wegliefen. Ein Flüchtender lief in die Arme aufmerksame Passanten, die ihn festhalten konnten. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem zweiten Flüchtigen, verlief zunächst erfolglos.

Zwei hinzugerufene Diensthundeführer suchten mit ihren Hunden die Umgebung ab. Ein Diensthund führte die Polizeibeamten auf ein Privatgrundstück im Wohldweg und verbellte einen, unter Unrat am Boden liegenden, Einbrecher. Der 14-Jährige aus Henstedt-Ulzburg ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Beamten fanden eine Dose mit Kleingeld bei ihm, welche aus dem Kindergarten entwendet wurde. Bei dem zweiten Festgenommenen handelt es sich um einen 13-Jährigen aus dem Kreis Segeberg. Sowohl der Jugendliche als auch das Kind wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aufgrund fehlender Haftgründe entlassen und den Erziehungsberechtigten übergeben. Der entstandene Sachschaden am Fenster des Kindergartens wird auf 250 Euro geschätzt.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg

henstedt-ulzburg Polizei
Veröffentlicht am 19.09.2016
Navigation