Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | Seniorenbeirat

Hilfe für Senioren auf dem Rhen

Henstedt-Ulzburg (em) Die von der VR Bank in Holstein eG beschlossene Schließung der letzten Bankfiliale auf dem Rhen zum Ende dieses Jahres hat auch den Seniorenbeirat nicht unberührt gelassen, zumal sich auch viele Senioren gemeldet und um Hilfe gebeten hatten. Wie kann nun die Hilfe aussehen, wenn die bisherigen Senioren*Innen und Bankkunden keine Bankfiliale mehr vor Ort haben und für dringende Bankgeschäfte oder Bankgespräche oder Geldeinzahlungen die nächste Bank in 6 km Entfernung in Ulzburg aufsuchen müssen?

Hierzu hat der Vorstand des Seniorenbeirates den Kontakt zu einem Aufsichtsratmitglied der RV Bank aufgenommen. Hier konnten die beteiligten Seniorenbeiratsmitglieder die betriebswirtschaftlichen Hintergründe der Bankfilialschließung erfahren. „Unser Eindruck ist, dass die VR Bank es sich wirklich nicht einfach gemacht hat, die Filiale auf dem Rhen schließen zu müssen und leider auch für einen Bankautomaten keine Aufstellmöglichkeit sieht“ so der stellvertretende Vorsitzende Joachim Süme, „umso beruhigender war der Hinweis, dass jeder bisherige Bankkunde schriftlich informiert wurde und auch weiterhin seinen persönlichen Ansprechpartner und individuelle Betreuung erhält – nun allerdings in der Hauptfiliale in Ulzburg“.

Fahrdienst ab 04. Januar nach Ulzburg
Aber wie kommt der eine oder andere Senior*In dorthin, wenn keine Fahrgelegenheit besteht und der Weg besonders im Winter beschwerlich ist?
Hier möchte der Seniorenbeirat eine konkrete Hilfe anbieten und fand ein offenes Ohr beim DRK Ortsverein Henstedt-Ulzburg. Plante man dort nach einer Idee von Vereinsmitglied Bert Selck bereits einen Fahrdienst für Senioren*Innen zu organisieren. Beginnend am Dienstag, dem 04. Januar 2022 besteht die Möglichkeit, mit einem Bus der DRK Fahrbereitschaft nach Ulzburg zu fahren, um dort die erforderlichen Bankgeschäfte ausführen zu können. Start ist um 10.00 Uhr vom Parkplatz REWE, Rückseite der bisherigen Bankfiliale der VR Bank. Selbstverständlich wird auch für den Rücktransport gesorgt. Dieser Fahrdienst ist momentan 2-wöchentlich geplant, der weitere Termin wäre dann am 18. Januar. Die Teilnahme kann nur unter Berücksichtigung der 2G -Regel und mit Maske erfolgen. Wer diesen Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte, möge sich bitte vorher telefonisch anmelden bei dem Seniorenbeiratsmitglied Uwe Groth unter Telefon 04193 76864. Zukünftig ist auch ein Online-Anmeldeportal geplant – wenn sich ein entsprechender Bedarf ergeben wird.

Schulung von Senioren*Innen für Online-Banking und Handynutzung
Der Seniorenbeirat sieht auch einen Bedarf an speziellen seniorengerechten Online-Schulungen, z.B. für Online-Banking, für Tablet- oder Smartphone-Nutzung. Auch hier sind kurzfristig entsprechende Schulungen vor Ort oder in Ulzburg geplant. Der Seniorenbeirat würde sich freuen, diesbezügliche Rückmeldungen unter E-Mail seniorenbeirat@h-u.de oder telefonisch unter 04193 76864 zu erhalten. Herr Groth ist auf dem Rhen ansässig und steht auch gern für weitere, den Rhen betreffenden Anregungen + Anfragen zur Verfügung.


henstedt-ulzburg Seniorenbeirat
Navigation
Termine heute