Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Henstedt-Ulzburg | VHS

Lernsommer@vhs: Unterstützungskurse für Schüler*innen

Kreis Segeberg (em) Das Anfang Juni gestartete gemeinsame Pilotprojekt von Kreis und Volkshochschulen (VHS) „Homeschooling@vhs“ geht in die nächste Runde: Mit „Lernsommer@vhs“ haben Schüler*innen auch in den Ferien die Möglichkeit, Lernstoff besser nachzuholen und Wissenslücken zu schließen.

Mit im Boot ist jetzt neben den Volkshochschulen in Henstedt-Ulzburg und Bad Segeberg auch die VHS in Kaltenkirchen. Die Volkshochschulen in Henstedt-Ulzburg und Bad Segeberg bieten die Kurse für Schüler*innen der dritten bis sechste Klassen an; die VHS in Kaltenkirchen nur für Kinder, die vor den Ferien die vierte Jahrgangsstufe besucht haben. Alle Angebote sind für Schüler*innen des Kreises kostenfrei und können ab sofort gebucht werden.

VHS-Dozent*innen betreuen die Mädchen und Jungen vor Ort in den Volkshochschulen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathe – in Henstedt- Ulzburg zusätzlich im Fach Medieneinsatz. Die maximale Gruppengröße beträgt sechs Schüler*innen pro Lerneinheit. Lernform und Umsetzung sind mit dem Schulamt des Kreises abgestimmt.

Kreis-Bildungsmanager Moritz Lorenzen weist darauf hin, dass das Angebot kein alternatives Betreuungsangebot und auch keine Hausaufgabenbetreuung sei. „Uns geht es vor allem darum, jenen Familien zu helfen, die schon aus Zeitgründen kaum Möglichkeiten haben, das Lernen ihrer Kinder, insbesondere auch beim Umgang mit digitalen Hilfsmitteln, zu unterstützen“, so Lorenzen. „Wir unterstützen die Schüler*innen mit dem Lernsommer@vhs dabei, die schulischen Inhalte der vergangenen Monate in Deutsch, Mathe und Englisch noch einmal zu wiederholen und sich auf das neue Schuljahr gut vorzubereiten.“ Die beteiligten Volkshochschulen sehen zwei Förderschwerpunkte: Stärkung der medialen Kompetenz und Hilfe dabei, die zu Hause bearbeiteten Aufgaben noch einmal zu vertiefen.

Finanziell gefördert wird das Projekt vom Kreis Segeberg und dem Bildungsministerium Schleswig-Holstein, das sich mit 50 Prozent an den anfallenden Kosten beteiligen wird. Wie hoch diese am Ende ausfallen, hängt von der Nachfrage ab. Bisher haben bei Homeschooling@vhs rund 50 Kinder mitgemacht.

Alle Angebote sind auf der Internetseite www.zukunftweiterbildung.de in einer Übersicht aufgelistet. Anmeldungen sind auch direkt möglich auf den Homepages der VHS Bad Segeberg und VHS Henstedt-Ulzburg unter der Rubrik „Junge VHS“ bzw. direkt auf der Homepage der VHS Kaltenkirchen.

henstedt-ulzburg VHS
Navigation
Termine heute